Bella turnt gegen den Kreuzbandriss

Die kleine Bella ist nach ihrem Kreuzbandriss nun schon mitten in der Reha. Sie genießt die entspannenden Massagen sehr, da sich innerhalb kürzester Zeit Verspannungen durch die Fehlbelastung gebildet haben. Nach anfänglicher Aufregung schließt sie sogar nach einiger Zeit die Augen und ist sogar schon während der Massage eingeschlafen. Auch die Lasertherapie und das Magnetfeld helfen ihr sehr zur Schmerztherapie und Unterstützung des Heilungsprozesses.

Bellas Frauchen ist ganz diszipliniert und trainiert mit Bella täglich. Da die Übungen für Bella und ihre Besitzerin unkompliziert und einfach zu erlernen sind, lassen sie sich prima in den täglichen Ablauf integrieren. 

Mit folgenden Übungen haben wir das tägliche Training gestartet:

Pfoten anheben: Trainiert Muskulatur, Koordination und Balance

Steh Sitz Transfer: Trainiert Kraft, Muskulatur, Koordination und Beweglichkeit der Hinterläufe

Stretching Rücken: Stretcht die Rückenmuskulatur, unterstützt die Beweglichkeit des Rückens, Trainiert zusätzlich Balance und Körpergefühl

Auch wenn Bella unter einem Kreuzbandriss leidet, ist es wichtig, dass wir ihren ganzen Körper fit und beweglich halten.

Hat das „magische Haargummi“ gehalten was es verspricht?

Auch der Trick mit dem Haargummi an Bellas Hinterbein ist genial. Die anfängliche Sorge von Bellas Besitzerin, die könnte versuchen, es abzunehmen, war unbegründet. Bella setzt ihr Hinterbein tatsächlich viel häufiger auf, wenn auch noch sehr zaghaft. Wenn sie langsam und kontrolliert im Schritt geht, nutzt sie das Bein vorsichtig bei fast jedem Schritt.

Die große Herausforderung beim Kreuzbandriss: den Wirbelwind ruhig halten!

Es ist schwierig den kleinen Wirbelwind immer so ruhig zu halten, wie es sein sollte. Sie sieht ihre Hundefreundin Gucci wild rennen und möchte zu gern mitlaufen. Und auch die eine oder andere Spielaufforderung von Gucci kann sie einfach nicht ausschlagen. Und das Frauchen kann die Kleine nicht 24 Stunden bewachen. Eine schwierige Situation. Dennoch versucht sie, Bella so ruhig wie möglich zu halten.

Großartig findet Bella die Spaziergänge im Tragegeschirr und die kleinen Schnupperpausen mit ihrer Hundefreundin zwischendurch. Dabei sein ist alles für sie!

PREVIEW: So geht es weiter…

Bella war beim Tierarzt. Was sagt er zu Bellas Fortschritten? Bella durchlebt ihre erste „Reha-Trotzphase“. Was das heißt und welche Folgen das für Bella haben kann, verrate ich dir in meinem nächsten Artikel!

Dir hat mein Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte mit anderen Mensch-Hund Teams und lasse sie teilhaben!

Deine Tina

Pin It on Pinterest

Shares
Share This